Der Vorstand

Der Vorstand hat was vor

Die Mitglieder im Vorstand des Vereins Gesundheit und Medizin e.V. bringen vielfältige Erfahrung ein: aus der medizinischen Versorgung, der Pflege, der kommunalen Gesundheitsfürsorge, der medizinischen Wissenschaft und der Gesundheitspolitik. Bei uns arbeiten sie rein ehrenamtlich.

Der Vorstand des Vereins:

1. Vorsitzende: Dr. med. Ursula Hahn

Stellvertretende Vorsitzende: Susanne Lender-Cassens

Schriftführerin: Birgitt Aßmus

Schatzmeister: Dr. Andreas Schulmeister

 

 

Beisitzer: 

Annette Christian

Prof. Dr. med. Erich Lang

Dr. med. Frank Neumann

Dr. rer. nat. Esther Schnetz

Dr. med. Florian Schuch

Kooptierter Beisitzer: Dr. med. Peter Lederer

Die Mitglieder des Vorstands haben das Wort

Dr. med. Ursula Hahn, MA Human Rights © privat
Dr. med. Ursula Hahn, MA Human Rights
© privat

Dr. med. Ursula Hahn, MA Human Rights

"Gesundheit ist uns allen ein hohes Gut - und nicht nur die Abwesenheit von Krankheit. Wir brauchen dazu ein gesundes Umfeld, um das es in Erlangen recht gut bestellt ist. Wir wollen uns aber ein gesundes  Umfeld auch erhalten und dazu unser Wissen mehren über die Vorraussetzungen für Gesundheit - besonders der Kinder und derjenigen, deren Gesundheit  durch mangelnden Zugang zur Versorgung gefährdet ist. Ich möchte meine klinische, wissenschaftliche, medizintechnische und kommunale Erfahrung hier einbringen, um die Ressourcen Erlangens zu vernetzen, die Gesundheitskompetenz aller zu erhöhen und unseren Mitbürgern neue Angebote zur Gesundheitsförderung machen zu können."

Susanne Lender-Cassens, Bürgermeisterin der Stadt Erlangen, Referentin für Umwelt, Energie, Gesundheit, Sport und Soziokultur © privat
Susanne Lender-Cassens, Bürgermeisterin der Stadt Erlangen, Referentin für Umwelt, Energie, Gesundheit, Sport und Soziokultur
© privat

Susanne Lender-Cassens

"Wenn es um Zugang zu Gesundheitsthemen, also Vorsorge, Versorgung und Wissen geht, stelle ich fest, dass der Zugang dazu in unserer Gesellschaft ungleich verteilt ist. Ein wichtiges Ziel meines Engagements ist es, durch sinnvolle Maßnahmen daran etwas zu verändern. Ich möchte mit daran arbeiten, allen Menschen in unserer Stadt die Möglichkeit zu geben, gesund aufwachsen und leben zu können. Meine Arbeit im Verein ist damit auch Grundlage für mein Engagement im Rahmen der Gesundheitsregionplus."

 Dr. Andreas Schulmeister, Rathaus Erlangen Stabstelle Agenda 21 © privat / uh
 
Dr. Andreas Schulmeister, Rathaus Erlangen Stabstelle Agenda 21
© privat / uh

Dr. Andreas Schulmeister

"In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat die Stadt Erlangen ihr Profil auf dem Sektor der medizinischen Forschung, Dienstleistung und Produktion auf einzigartige Weise geschärft und steht heute als Medizinstandort national und international mit an der Spitze. Diese außerordentlich erfolgreiche Entwicklung baut auf dem einzigartigen und ganz speziellen Klima auf, das sich in unserer Stadt durch einen harmonischen Dreiklang aus Politik, Universität und Wirtschaft entwickelt hat. Der Verein Medizin und Gesundheit in Erlangen e.V. übernimmt in diesem Kontext eine unerhört wichtige Mittlerfunktion, um möglichst vielen Menschen die praktische Teilhabe an den zahlreichen und vielfältigen Vorteilen dieser ganz besonderen Konstellation zu ermöglichen."

Dr. med. Frank Neumann, Leiter des Gesundheitsamtes Erlangen/Landkreis Erlangen-Höchstadt © privat
Dr. med. Frank Neumann, Leiter des Gesundheitsamtes Erlangen/Landkreis Erlangen-Höchstadt
© privat

Dr. med. Frank Neumann

"Erlangen und „Gesundheit & Medizin' sind für mich persönlich untrennbar verbunden, da meine medizinische Laufbahn in Erlangen begann. Als Leiter des Gesundheitsamtes habe ich auch ein besonderes Augenmerk auf die Gesundheitsförderung und Prävention sowie die Medizinische Versorgung.

Mit der Möglichkeit, in diesem Verein mit ehrenamtlichem Engagement tätig zu werden, habe ich die Chance, diesen Prozess künftig noch intensiver mitzugestalten."

Dr.rer.nat. Esther Schnetz, FAU, Leiterin Abteilung Forschung und wissenschaftlicher Nachwuchs © privat
Dr.rer.nat. Esther Schnetz, FAU, Leiterin Abteilung Forschung und wissenschaftlicher Nachwuchs
© privat

Dr. rer. nat. Esther Schnetz

"Erlangen zeichnet sich auf dem Gebiet der Medizin und Gesundheit durch außergewöhnliche Kompetenzdichte aus. Umso wichtiger ist es, Synergieeffekte zu nutzen, um für die Menschen unserer Stadt Gesundheitsförderung und Prävention anzubieten. Mit meinem Engagement im Verein möchte ich eine Brücke zwischen universitärer Forschung und Leben in Erlangen schlagen und dazu beitragen, das Gesundheitsbewusstsein in allen Altersgruppen zu schärfen. Besonders wichtig ist mir die Förderung des ehrenamtlichen Engagements, denn ohne Herzblut kann man nichts erreichen – weder an einer Universität, noch im Alltag."

Dr. med. Peter Lederer, Vorstandsmitglied Bayer. Rotes Kreuz ERH © privat
Dr. med. Peter Lederer, Vorstandsmitglied Bayer. Rotes Kreuz ERH
© privat

Dr. med. Peter Lederer

"In Erlangen und der Metropolregion ist Medizin und Gesundheit in Wissenschaft, Versorgung und Wirtschaft ein zentraler Themenschwerpunkt. Mein Anliegen und Engagement gilt der Prävention und Gesundheitsförderung; zwei Bereiche, die gerne als "weiche Faktoren" weniger Interesse erhalten als die vermeintlich "härteren Faktoren" medizinische Dienstleistung und Forschung."

Birgit Aßmus, Stadträtin und Fraktionsvorsitzende der CSU © privat
Birgit Aßmus, Stadträtin und Fraktionsvorsitzende der CSU
© privat

Birgitt Aßmus

"Die Stadt Erlangen hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten als Stadt der Medizin, Gesundheit und Medizintechnik profiliert. Das geschah in enger Zusammenarbeit mit den politischen Gremien in unserer Stadt. Diese erfolgreiche Kooperation möchte ich weiterhin über meine Arbeit im Verein unterstützen."

Frau Anette Christian, Stadträtin, SPD- Fraktion © privat
Frau Anette Christian, Stadträtin, SPD- Fraktion
© privat

Anette Christian

"Erlangen erfreut sich einer großen Vielfalt der Lebensstile - was Gesundheitsförderung und Prävention für die Bürgerinnen und Bürger bedeutet, kann daher nur ebenso vielfältig daher kommen. Dies spiegelt sich nicht zuletzt in all den verschiedenen preisgekrönten Projekten wieder! Mit meinem Engagement im Verein möchte ich daran mitarbeiten, dass in Erlangen gesundheitliche Chancengleichheit für Menschen jeden Alters, jeden Geschlechts, jeder Herkunft und jeder gesundheitlichen Ausgangssituation verwirklicht wird."

Dr. med. Florian Schuch, Vorsitzender des Ärztlichen Kreisverbands © privat
Dr. med. Florian Schuch, Vorsitzender des Ärztlichen Kreisverbands
© privat

Dr. med. Florian Schuch

"Erlangen ist als Universitäts- und Medizinstadt in Deutschland und darüber hinaus anerkannt. Die Vernetzung von Grundlagenforschung, Interdisziplinarität, Medizintechnik, Spitzenmedizin und eine überdurchschnittliche Infrastruktur ambulanter Versorgungseinrichtungen durch niedergelassene Ärztinnen und Ärzte und Fachambulanzen sind eine besondere Qualität und Chance. Durch dieses intensive Miteinander und Füreinander verfügen die Stadt Erlangen und der Landkreis über eine sehr hochwertige Patientenversorgung. Der Verein Gesundheit und Medizin Erlangen e.V. kann als Vermittler, Ideengeber und durch seine Öffentlichkeitsarbeit dieses Netzwerk besser sichtbar und nutzbar machen. Im Rahmen des Ärztlichen Kreisverbands diese Prozesse zu begleiten und einen kollegialen Austausch zu unterstützen, der so sicher nicht selbstverständlich ist, trägt zu dem besonderen Standort Erlangen bei."

Prof. Dr. med. E. Lang © privat
Prof. Dr. med. E. Lang
© privat

Prof. Dr. med. E. Lang

"Erlangen ist eine bewegte Stadt mit zahlreichen Aktivitäten und vielerlei Angeboten für Jung und Alt. Jeder will alt werden, kaum einer alt sein. Wer alt, besonders aber gesund alt werden will, muss früh damit anfangen. Bewegung, körperliche Aktivität und Sport gehören zu den wichtigsten Elementen einer alternsbegleitenden Gesundheitsvorsorge. Sie dient der Gesundheit und ist auch bei vielen Erkrankungen eine wertvolle Bereicherung. Viele sport- und bewegungsmedizinische Erkenntnisse haben ihren Ursprung in Erlangen. Diese weiter zu pflegen und zu entwickeln gehört auch daher zu unseren vornehmlichen Aufgaben."

Kontakt Sprechen Sie mit uns

Sie sind neugierig geworden?
Gerne stehen wir Ihnen für Rückfragen zur Verfügung.

Verein Gesundheit und Medizin in Erlangen e. V.

Dr. med. Ursula Hahn, MA Human Rights

Ute Klier
Rathausplatz 1
91052 Erlangen

Tel   +49 (0) 9131 86 2589
Fax  +49 (0) 9131 86 2995
Email info@gesund-erlangen.de